Jugendfeuerwehr - Aktuelles


Den Termin für den nächsten Übungsabend findet ihr hier.
Beginn ist immer um 18.30 Uhr im Magazin.





Adventure Tour am 1.6.2013 in Lauffen
Dieses Mal war alles anders: Das Wetter hat statt dem bestellen Sonnenschein nur Dauerregen und Hochwasser geliefert. Trotzdem haben sich mehrere hundert Jugendfeuerwehrler in 34 Mannschaften nicht davon abhalten lassen an den Aktionen der Adventure Tour mitzumachen. Darunter auch 7 Teilnehmer der Neckarwestheimer Wehr. So wurde beispielsweise das Spinnennetz zur logistischen Herausforderung, die Multi-Skier verlangten nach Koordination, der Schubkarrenparcours brauchte Kraft und Geschicklichkeit und das undichte Weinfass wurde mit kreativen Verschlüssen abgedichtet.
Leider fiel der Nachmittag dann doch dem Wetter zum Opfer und es gab nur eine eingeschränkte Siegerehrung, bei der wir einen gefühlten 6. Platz eingenommen haben.


Jugendflamme Stufe 1
Am Samstag, 23.03., war ein großer Tag für die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr: Die Abnahme Jugendflamme Stufe 1 stand an. Das ist ein Leistungsnachweis der insgesamt 3 Stufen umfasst. Schon einige Übungsabende vorher wurden Knoten und feuerwehrtechnische Tätigkeiten geübt. Und so mussten die Jugendfeuerwehrler zeigen, dass sie z.B. einen Hydrant finden und betriebsbereit machen oder auch eine Einsatzstelle vorschriftsmäßig absichern können.

Auch eine kreative Komponente war gefordert: So wurde bereits im Vorfeld ein Video "Alarm in der Jugendfeuerwehr" gedreht, das natürlich dann den interessierten Eltern gezeigt werden konnte.

Am Ende des Nachmittags bekamen folgende Jugendfeuerwehrteilnehmer ihr Abzeichen angesteckt:
Celine Kron, Kudret Yilmaz, Vanessa Wollenschläger, Florian Hohner, Colin Christ, Manuel Keller, Jonas Wittmann, Valentin Heil, Steven Kron, Andreas Vogt, Mike Sautter und Max Eb.


Großübung „Flugzeugabsturz“ am 02. Juli 2011
Böse Zungen behaupteten, das Übungsmodell, das im Talheimer Steinbruch „abgestürzt“ ist, sehe eher einem Space Shuttle als einem Flugzeug ähnlich. Die Jugendfeuerwehren aus der Region haben dieses „Schadensereignis“ dennoch gemeinsam erfolgreich gemeistert. Von der Wasserförderung aus der Schozach, über die eigentliche Brandbekämpfung bis hin zur Suche und Betreuung der „Verletzten“ war alles dabei.
Anfangs zwar belächelt, zeigte jedoch unser 39 Jahre alter Opel „Blitz“, dass sich seine Pumpenleistung hinter der der modernen Einsatzfahrzeuge nicht zu verstecken braucht. Daher war die Neckarwestheimer JF eine wichtige Komponente in der Wasserversorgung der Übung.
Als Fazit kann man ziehen, dass die etwa 80 Mitwirkenden den zahlreichen Zuschauern zeigen konnten, dass die Jugend ein schlagkräftiger Nachwuchs der Feuerwehren ist.


Adventure Tour
Alle zwei Jahre wieder lädt die Kreisjugendfeuerwehr zur "Adventure Tour". Am Samstag, 04. Juni 2011, trafen sich 33 Mannschaften aus dem gesamten Landkreis in Hardthausen. Bei Mülltonnenrallye, Geschmack blind erkennen und Wassertransport über eine Helm-Seilbahn konnten wir unsere Stärken messen. Ebenso hat das Baumstammwerfen, Holz grammgenau absägen oder die Loopings im Traktorreifen unserer kleinen Mannschaft einen ganzen Tag Spaß bereitet, die am Ende einen respektablen 12. Platz belegt hat.


Gemeinsame Löschübung mit Jugendfeuerwehr Lauffen
am Samstag, 09.04.2011, um ca. 15:00 Uhr wurden die Jugendfeuerwehren Lauffen und Neckarwestheim zu einem Brand in der Nähe des Festplatzes alarmiert. Nein, keine Sorge, es handelte sich um ein eigens dafür errichtetes Palettenhäuschen und das Ganze war natürlich eine Übung. Von der Festplatzseite aus ging das Lauffener LF16 in Stellung und von der anderen Seite förderten die Neckarwestheimer Fahrzeuge LF8 und LF8/6 Wasser aus dem dortigen See. Unterdessen mussten noch 2 "Personen" mit Rauchgasvergiftung aus dem Gefahrenbereich gerettet werden. Nach kurzer Zeit konnte Einsatzleiter Marcus Schaaf mit dem Befehl "Wasser halt, zum Abmarsch fertig" die Übung beenden.
Nach dem Aufräumen warteten schließlich Steaks und Rote Würste im Feuerwehrhaus auf die Jugendfeuerwehrler, wo der gemeinsame Übungstag dann gemütlich ausklingen konnte.


Floßfahrt am 17. Juli 2010
an diesem Samstag Nachmittag wollten wir zusammen mit der Jugendfeuerwehr Lauffen mit selbstgebauten Flößen auf dem alten Neckararm in Lauffen beim Kiesplatz fahren. Doch vor dem Vergnügen stand die Arbeit: Die Flöße mussten erst entworfen und gebaut werden.
Aus alten Paletten und Holzresten, sowie leeren Plastikkanistern entstanden zwei Flöße in unterschiedlicher Bauart und Tragfähigkeit. Und endlich konnten die ersten Wagemutigen auf ihr neues Wasserfahrzeug an Bord gehen... und später auch über Bord gehen. Am Seil geführt, gelang es sogar, die Rathausinsel zu erreichen. Ohne Seil war ein Abdriften in der Strömung nicht zu vermeiden und nur die Taxidienste des Mehrzweckbootes halfen wieder flußaufwärts.
Es wurde ein im wahrsten Sinne feucht-fröhliches Vergnügen, das allen Spaß gemacht hat und das mit einem gemeinsamen Grillen im Lauffener Feuerwehrhaus ausgeklungen ist.


Adventure Tour in Weinsberg am 13. Juni 2009
Eine Bildergalerie zur Adventure Tour gibt es auf der KFV-Seite. Da sind auch Bilder von uns dabei.
Hier gibts Ergebnisse und Gruppenfotos.


Drehleiter- und Bootfahren am 8. Juni 2009
An welches Fahrzeug denken die meisten Leute beim Begriff 'Feuerwehr' als erstes? Richtig, an eine Drehleiter. Nun, leider besitzt die Neckarwestheimer Wehr eine solche nicht. Kein Problem: Die Kameraden aus Lauffen haben unserer Jugendfeuerwehr einen Übungsabend mit Drehleiterfahrten organisiert. Und weil es sich mit dem Feuerwehrboot ganz ähnlich verhält, gabs die Bootsfahrt noch obendrauf. Beides hat großen Spass gemacht. Wir bedanken uns bei den Lauffenern Kameraden sehr herzlich für diesen interessanten und kurzweiligen Übungsabend.


Ausflug am 7. Februar 2009
Der diesjährige Ausflug ging zum Schlitten fahren auf den Feldberg. Gute Schneebedingungen luden ein zum rodeln und Schneehöhlen bauen.Nach einer kleinen Stärkung gings weiter nach Rottweil ins "Aquasol", einem Freizeitbad mit 120m langer Wasserrutsche. Die Rutsch-Bestzeiten lagen knapp unter 20sec (was rechnerisch übrigens Durchschnittsgeschwindigkeiten von ca 22km/h entspricht). Die Badezeit verging viel zu schnell und wir mussten die Heimreise antreten, als es doch eigentlich am schönsten war.